Aufzeichnung von Hermann Bahr, 20. 9. 1918

Freitag

10 Uhr

Wolff Bristol 1 sehr pessimistisch.

Theodor Wolff + richte H. 1 aus, daß Lammasch jetzt Umsturzminister Ministerpräsid würde.

½ 5 Schnitzler bei Bertha

Michel erinnern an Paß u.

Redlich telephonieren daß ich Sonntag zum Essen kommen kann.2

Salten 2

Wilke? morgen Roller Costüme?2 Oper? Michel ?2

3 Uhr Wolff Bristol altes Haus

Devrient wegen Probe2

Pineles Liebigg 4

Schnitzler Sternwartestr 71

Buschbeck 17601

3 Uhr Hotel Bristol 2

½ 5 Zuckerkandl 2

Schnitzler erklärt, warum ich »Die Schwestern« nicht spielen will.

¾ 6 Prz Eugenstr 10 2

Fast eine Stunde mit dem Kronprinzen von Sachsen 2 allein, der, aus Bulgarien kommend, wieder an die Westfront ziehend, sich über Österreich informieren will, zwischen dem u Preußen zu »vermitteln« er für Sachsens Beruf hält.

  • A Wien Theatermuseum HS VM 843 Ba

    In: 17 und drei zusammengebundenen Heften, eh., einzeln von Anna Bahr-Mildenburg paginiert, hier Heft 3, beschriftet » 15. 9.21. 9. 18 «, 9 Bl., roter und blauer Buntstift und Tinte (Wechsel der Schreibmaterialien nicht thematisiert), S. 15–17.

1 Wolff Bristol Durch Streichung als erledigt markiert.
2 H. Graf Hunyady betreute für Kaiser Karl die Hoftheater.
3 Redlich telephonieren daß ich Sonntag zum Essen kommen kann.Durch Streichung als erledigt markiert.
4 Salten Durch Streichung als erledigt markiert.
5 Wilke? morgen Roller Costüme?Durch Streichung als erledigt markiert.
6 Oper? Michel ?Durch Streichung als erledigt markiert.
7 Devrient wegen ProbeDurch Streichung als erledigt markiert.
8 3 Uhr Hotel Bristol Durch Streichung als erledigt markiert.
9 ½ 5 Zuckerkandl Durch Streichung als erledigt markiert.
10 ¾ 6 Prz Eugenstr 10 Durch Streichung als erledigt markiert.
11 Kronprinzen von Sachsen Georg von Sachsen.