Aufzeichnung von Hermann Bahr, 25. 4. 1928

25. K. – Männerkongregation; Bittgang durch den Kreuzgarten. – An Hans Feigl (Wien IV Johann Strauß Gasse 38) für Bibliophilen Aufsatz1 von zehn Seiten versprechend. – An Conrad Dreher (der mich um einen Calderon, der sich verborgen ließe, befragt.) Diktiert an Universum Zehn Zeilen Kritik2 über Schnitzlers letztes Buch 3. – Diktiert an » Goethedämmerung 4.« – Nachmittag mit Reichel u. seiner neuen Frau drei Stunden in der Hirschau. – Sankt Ludwig.

  • A Wien Theatermuseum HS VM 2552 Ba

    In: Schwarzes Buch, eh. beschrieben, von Anna Bahr-Mildenburg paginiert, 174 Bl., S. 72.

1 AufsatzNicht erschienen.
2 KritikNicht erschienen.
4 Goethedämmerung Hermann Bahr: Goethedämmerung. In: Münchner Neueste Nachrichten, Jg. 81, Nr. 151, 4. 6. 1928, S. 1–2.