Arthur Schnitzler an Hermann Bahr, [20. 9. 1896?]

Lieber Hermann, als ich gestern Abend fragte, wußte man noch nichts von deiner Sendung, jetzt eben beim Nachhausegehen übergab mir die Hausmeisterin das Paket; da dein Brief mit der Adresse mit eingeschlossen war, hatte sie nicht gewußt, dass es für mich gehörte. – h H erzlichen Dank! Richard wohnt Baden, Franzensgasse2 54 , kommt am 24. herein. –

Herzlichen Gruss dein
Arth
Schnitzler, Arthur [Wien] [20. 9. 1896?]
Bahr, Hermann [Wien]
  • A Wien Theatermuseum HS AM 60153 Ba

    eh. Karte, Bleistift

  • Weiterer Druck: [20. 9. 1896?]
    Abschrift
    Schnitzler, Arthur The Letters of Arthur Schnitzler to Hermann Bahr Edited, annotated, and with an introduction, by Donald G. Daviau Chapel Hill The University of North Carolina Press 1978 59 University of North Carolina studies in the Germanic languages and literatures 89
1 Sonntag abd Undatiert. Am 14. 9. 1896, nachdem ihn Schnitzler nicht in Baden angetroffen hat, schreibt ihm Beer-Hofmann: »Ich dürfte am 24. in Wien sein.« ( Bw Schnitzler/Beer-Hofmann 94 [mit falscher Datierung in der Wiedergabe]); der 20. ist ein Sonntag.
2 FranzensgasseIrrtum Schnitzlers, er wohnte »-straße«.