Arthur Schnitzler an Hermann Bahr, 18. 10. 1901

lieber Hermann, ich habe nach reiflicher Erwägung den » Puppenspieler « aus meinem Einaktercyklus ausgeschieden, so dass der Cyclus jetzt nur mehr aus den 4 andern Einaktern besteht. Ich habe die Absicht, den Puppenspieler der mir dramatisch zu schwach scheint, gelegentlich neu zu bearbeiten.

Da du die Güte hattest, meine 2 neuen Stücke zu übernehmen, theile ich diese Thatsache vor allem dir mit und stelle dir anheim, dem Direktor des Deutschen Volkstheaters gelegentlich Mittheilung hievon zu machen –

Mit herzlichem Gruss
dein
Arthur
Schnitzler, Arthur Wien 18. 10. 1901
Bahr, Hermann [Wien]
  • A Wien Theatermuseum HS AM 23345 Ba

    eh. Brief, 1 Bl., 3 S.

  • Weiterer Druck: 18. 10. 1901 Schnitzler, Arthur The Letters of Arthur Schnitzler to Hermann Bahr Edited, annotated, and with an introduction, by Donald G. Daviau Chapel Hill The University of North Carolina Press 1978 71 University of North Carolina studies in the Germanic languages and literatures 89