Arthur Schnitzler an Hermann Bahr, 24. 6. 1903

lieber Hermann,

Herr Dr Stephan Epstein (der mit Hrn Lutz zusammen Kakadu ins französische übersetzt hat (für Antoine )) Paris, 78 rue de l’Assomption , bittet mich dich zu fragen, ob du sein Ersuchen betreffs Übersetzungsrechten des Apostel ins franz. erhalten hast1. Vielleicht bist du so freundlich ihm direct zu antworten? –

– Mein Bruder nennt mir als einen Arzt, der in der neulich von uns besprochenen Art seine Patienten zu untersuchen2 pflegt: Dr Kovacs . (Ich glaube er kennt ihn nicht persönlich.) –

Herzlichen Gruss.
Dein
A.
Schnitzler, Arthur [Wien] 24. 6. 1903
Bahr, Hermann [Wien]
  • A Wien Theatermuseum HS AM 23356 Ba

    e. Br., 1 Bl., 3 S., Bleistift

  • Weiterer Druck: 24. 6. 1903 Schnitzler, Arthur The Letters of Arthur Schnitzler to Hermann Bahr Edited, annotated, and with an introduction, by Donald G. Daviau Chapel Hill The University of North Carolina Press 1978 79 University of North Carolina studies in the Germanic languages and literatures 89
1 erhalten hastNicht überliefert. Stephan Epstein an Hermann Bahr, 15. 2. 1904.
2 besprochenen Art seine Patienten zu untersuchenVermutlich in Zusammenhang mit der Abfassung von Der Meister zu sehen, dessen Hauptfigur ein Alternativmediziner ist.