Arthur Schnitzler an Hermann Bahr, 8. 1. 1904

Die Adresse des Dr. Stephan Epstein ist: Paris, 78, Rue de l’Assomption. Er hat dir wol auch über das ev. Gastspiel1 Antoine geschrieben. Seine Frau, die neulich2 in Wien war, fragte mich, auf welche Weise es möglich wäre, die Sezession zu veranlassen, einen in Paris lebenden Künstler, Bernhard Hoetger, zu einer Ausstellung seiner Werke einzuladen. Sie schickt Dir nächstens irgend ein französisches Journal, in welchem Hoetgerische Arbeiten abgebildet sind.

Morgen fahre ich auf einige Tage auf den Semmering , komme gleich, wenn ich zurück bin, mit deiner freundlichen Erlaubnis zu dir, und hoffe, dich wohl zu finden.

[hs.:] Herzliche Grüße, auch von meiner Frau
dein Arthur
Schnitzler, Arthur Wien 8. 1. 1904
Bahr, Hermann [Wien]
  • A Wien Theatermuseum HS AM 23363 Ba

    ms. Brief, 1 Bl., 1 S., m. eh. Grußformel und eh. Einfügung

  • Weiterer Druck: 8. 1. 1904 Schnitzler, Arthur The Letters of Arthur Schnitzler to Hermann Bahr Edited, annotated, and with an introduction, by Donald G. Daviau Chapel Hill The University of North Carolina Press 1978 83 University of North Carolina studies in the Germanic languages and literatures 89
1 Gastspiel 1904 trat er nicht in Wien auf.
2 neulichLaut A. S. Tb am 28. 12. 1903.