Albert von Speidel an Hermann Bahr, 26. 1. 1906

Sehr geehrter Herr Bahr!

Nehmen Sie meinen verbindlichsten Dank für die freundliche Zusendung des Schnitzler’schen Schauspieles » Der Ruf des Lebens «.

Ich verkenne durchaus nicht die Vorzüge des Stückes, aber – die Scenen des 2. Aktes scheinen mir für die Münchener Hofbühne doch etwas gar zu bedenklich.

Aus diesem Grunde kann ich mich nicht entschließen, das Stück hier zur Aufführung zu bringen.

Vielleicht darf ich Sie bei dieser Gelegenheit ersuchen, mir Ihre Ansichten über Gorki ’s » Kinder der Sonne « kundzugeben, über deren Annahme ich mich in kurzer Zeit entscheiden soll.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr
sehr ergebener
[hs.:] Ihr v Speidel
Speidel, Albert von München 26. 1. 1906
Bahr, Hermann [Wien]