Hermann Bahr an S. Fischer, 21. 6. 1897

Lieber Fischer!

Anbei sende ich Ihnen das zum Druck eingerichtete Exemplar des »Tschaperl«. Es wäre gut, wenn Sie sofort mit dem Drucke beginnen würden. Erstens weil ich jetzt mehr Muße habe, sorgfältig zu korrigieren; zweitens weil es möglich ist, wie mir Blumenthal schreibt, daß die Berlin er Première schon im September kommt, und am nächsten Tage soll das Büchel doch erscheinen.

Sie haben mir zugesagt, mir am 15. Juni die vereinbarten 600 Mark zu senden. Ich habe aber noch nichts erhalten. Es wäre mir angenehm, wenn Sie das jetzt gleich nachholen würden.

Mir fehlen einige Werke Ihres Verlages, die mir wichtig sind:

Hauptmann, Vor Sonnenaufgang1
–„– College Crampton
–„– Biberpelz
–„– Hanneles Himmelfahrt
–„– Versunkene Glocke
–„– Apostel
Hartleben Abgerissener Knopf 2
–„– Gastfreier Pastor
–„– Meine Verse
–„– Erziehung zur Ehe
Schnitzler Liebelei 3
Sterben.

Wollen Sie mir diese Bände schenken?

Herzlichst
Ihr treuer
Hermann Bahr

Noch etwas: sowohl aus Karlsbad u. Marienbad wie aus Ischl beklagen sich Bekannte bei mir, daß »Theater« in keiner der dortigen Buchhandlungen zu haben ist. Versorgen Sie doch die Buchhändler der Badeorte mit Exemplaren. Es ist wichtig, daß man das Buch an regnerischen Tagen im Schaufenster sieht.4

Bahr, Hermann Wien 21. 6. 1897
Fischer, Samuel [Berlin]
1 Vor SonnenaufgangVon Die versunkene Glocke. Ein deutsches Märchendrama erschien 1897 das 35. Tausend (= 35. Auflage). Die vorangestellte Verlagswerbung nennt für die von Bahr gewünschten Titel die aktuellen Auflagen: Vor Sonnenaufgang. Soziales Drama, 6. Auflage; College Crampton. Komödie, 3.–4. Auflage; Der Biberpelz. Eine Diebskomödie, 3.–4. Auflage; Hanneles Himmelfahrt. Eine Traumdichtung, 5.–6. Auflage; Der Apostel Bahnwärter Thiel. Novellistische Studien, 3.–4. Auflage.
2 Abgerissener Knopf Die Ausgabe Der römische Maler (Berlin: S. Fischer 1898 ) von Hartleben nennt die aktuellen Auflagenzahlen: Die Geschichte vom abgerissenen Knopf, 6. Auflage; Vom gastfreien Pastor, 4. Auflage; Meine Verse, 1. Auflage; Die Erziehung zur Ehe. Satire, 2. Auflage.
3 Liebelei Sowohl Liebelei (Buchausgaben im gegenseitigen Besitz) wie auch Sterben hielten bei der 2. Auflage.
4 Noch etwas: sowohl aus Karlsbad u. Marienbad wie aus Ischl beklagen sich Bekannte bei mir, daß »Theater« in keiner der dortigen Buchhandlungen zu haben ist. Versorgen Sie doch die Buchhändler der Badeorte mit Exemplaren. Es ist wichtig, daß man das Buch an regnerischen Tagen im Schaufenster sieht.Seitenverkehrt zum Text am oberen Blattrand.