Hermann Bahr an Arthur Schnitzler, 12. 10. 1900

Herrn Dr Arthur Schnitzler
Lieber Arthur!

Danke sehr für Deine Zeilen. Natürlich habe ich eine große Freude, etwas Neues von Dir vorlesen zu können, und erwarte mit Ungeduld das Manuscript. Mit Dir nächstens einmal reden zu können verlangt mich sehr, um Dir zu sagen, wie menschlich tief mich, bei manchen Bedenken des Theatermannes, Deine Beatrica berührt hat: sie ist mir weitaus das Liebste, was Du noch geschaffen, und hat mich völlig zu Dir hingerissen.

Herzlichst Dein
Hermann
Bahr, Hermann Wien 12. 10. 1900
  • GB Cambridge University Library Schnitzler, B 5b

    eh. Kartenbrief, Jahreszahl » 900 « von Schnitzler beim Datum ergänzt.

    Stempel 1: Wien 13/7 12. 10. 00 10–11 V
    Stempel 2: 12. 10. 00 3.N