Hermann Bahr an Arthur Schnitzler, 25. 4. 1901

Lieber Freund!

Danke sehr für die Zusendung Deines Romanes und die römische Karte1, die mich sehr neidisch gemacht hat.

Sonntag gehe ich zu jener Vorstellung, habe aber den Namen Deines Schützlings vergessen und bitte Dich, ihn mir per Postkarte mitzutheilen.

Herzlichst
Dein
Hermann
Bahr, Hermann Wien 25. 4. 1901
1 römische KarteIn Rom urlaubte dieser vom 31. 3. bis zum 17. 4. 1901.