Hermann Bahr an Arthur Schnitzler, 15. 10. 1902

Lieber Arthur!

Herzlichsten Dank! In einer Zeitung las ich: Halm hätte als Dr Mohn 1 Deine Maske gehabt2. Wahr ist, daß er einen blonden Vollbart trug, aus lauter Angst, in die Maske Sudermanns zu gerathen. Daß es ganz albern wäre, einem spöttelnden Salon-Kritiker Deine Züge zu geben, brauche ich Dir ja nicht erst zu sagen. Die Leut sind so blöd!

Herzlichst
Dein
Hermann
Bahr, Hermann Berlin 15. 10. 1902
1 Mohn Figur aus Wienerinnen.
2 Deine Maske gehabtNicht nachgewiesen. Vielleicht eine Fehlleistung Bahrs zur Rezension von Karl Strecker: »Herr Halm, der auch die Regie führte, gab einen modernen Ästheten mit gedrehter Stirnlocke, einen eitlen Faiseur, seltsamerweise aber in der Maske von Hermann Bahr.« ( Berliner Theater. Hermann Bahr: »Wienerinnen«. (Eine nicht einwandfreie Kritik). In: Tägliche Rundschau, Jg. 20, Nr. 483, Morgenblatt, 1. Ausgabe, 15. 10. 1902, S. [2]). Vgl. Tagebuch von Arthur Schnitzler, 18. 10. 1894.