Arthur Schnitzler an Otto Brahm, 23. 9. 1911

Lieber Freund,

Bahr hat mir »Das Tänzchen« geschickt. Finde es zum Teil ganz charmant, und Ihre neulich angedeutete Idee, das Stück (das Sie wohl zu den herrlichsten Strichen Ihres Lebens begeistern wird) mit der »Mizzi« an einem (und vielen darauffolgenden) Abenden zu geben, ist mir sympathisch. In der Stimmung passen die Sachen wohl zusammen, ein sanfter Hauch von Anarchie wird das Haus durchziehen. Wir sind noch in Wien , Olga soll erst in ein paar Tagen aufstehen, es geht ihr viel besser. Ich freue mich an Ihrem schönen »Kleist«.

Von Herzen Ihr A. S.
Schnitzler, Arthur Wien 23. 9. 1911
  • Schnitzler, Arthur Briefe 1875–1912 Hg. Therese Nickl und Heinrich Schnitzler Frankfurt am Main S. Fischer 1981 672
  • Weiterer Druck: Schnitzler, Arthur Brahm, Otto Der Briefwechsel Arthur Schnitzler – Otto Brahm. Vollständige Ausgabe Hg., eingeleitet und erläutert von Oskar Seidlin Tübingen Max Niemeyer Verlag 1975 328