Arthur Schnitzler an Hugo von Hofmannsthal, 9. 11. 1892

Liebster Hugo,

zu Musotte geh ich beinahe sicher.– Wir soupiren also miteinander.– Rendezvous einfach im Parterre Foyer.– Herrn von Ehrhardt hab ich alles ausgerichtet.– Wissen Sie schon? Dinstag & Samstag Cafe Pfob.– Die andern Abende Café Unionlies Union1 ( Grillparzerstraße .) –

Hat Ihnen Bölsche geantwortet?– Was treiben Sie überhaupt?– Eigentlich habe ich gehofft, Sie heuer öfters zu sehen. Ich arbeite; bin aber leider sehr talentlos.

Herzlichst der Ihre
Arthur

Grüßen Sie Bahr!

Schnitzler, Arthur [Wien] 9. 11. 1892
  • D Frankfurt am Main Freies Deutsches Hochstift Hs-30885,26

    eh. Brief, 1 Bl., 2 S., auf der ersten Seite von Schnitzler mit Bleistift datiert: » 9/11 92 «.

  • Weiterer Druck: Hofmannsthal, Hugo Schnitzler, Arthur Briefwechsel Hg. Therese Nickl und Heinrich Schnitzler Frankfurt am Main S. Fischer 1964 30–31