Hugo von Hofmannsthal an Hermann Bahr, 19. [12. 1896]

ich hab das Stück gleich Donnerstag ordentlich gelesen und am selben Abend meine Meinung dem Schnitzler gesagt. Wir sind in den wichtigsten Dingen der gleichen Ansicht: das schlechte Verhältnis zwischen 2. und 3. Act, die mangelhafte Energie in der Führung der Fanny, so dass man am Ende des Ernstes der Sache nicht sicher ist, die Schattenhaftigkeit des Rosetti. Die Figur des Lampl hat mich an einigen Stellen sehr stark berührt.

  • Hofmannsthal, Hugo von Hofmannsthal, Gerty von Bahr, Hermann Briefwechsel 1891–1934 Hg. und kommentiert von Elsbeth Dangel-Pelloquin Göttingen Wallstein 2013 82