Hugo von Hofmannsthal an Hermann Bahr, 23. 10. 1903

Elektra-Verhandlungen mit Reinhardt.Ferner: es erscheint mir im Interesse der Casse bedenklich dass er nichts dazugeben will als Musikstücke. Ich glaube es wäre tausendmal besser, faute de mieux abwechselnd seine älteren Einacter dazu zu geben. Ich schlug ihm vorgestern telegraphisch auf Schnitzlers und Saltens sehr lebhaften Rath das »Jahrmarktfest von Plundersweiler« vor. Es wäre, gewiss für die Première, bei guter bunter Regie etwas sehr lustiges und ist, bei der Kleinheit sämmtlicher Rollen, leicht in 8 Tagen herzustellen.

Hofmannsthal, Hugo von Wien 23. 10. 1903
Bahr, Hermann [Wien]
  • Hofmannsthal, Hugo von Hofmannsthal, Gerty von Bahr, Hermann Briefwechsel 1891–1934 Hg. und kommentiert von Elsbeth Dangel-Pelloquin Göttingen Wallstein 2013 227