Arthur Schnitzler an Richard Beer-Hofmann, [2. 4. 1894?]

Lieber Richard,

Donnerstag 11 Uhr hol ich Sie ab, wenns Ihnen recht ist. Sie können das Fahren ein paar Mal probiren, ohne sich im geringsten zu verpflichten, und schlimmsten Falls zahlen Sie einen Mitgliedsbeitrag auf ¼ Jahr, wodurch Sie zu zu gar nichts genötigt werden, weder zum Kaufen eines Rades, noch zum Weiterverbleiben im Club. –

Bitte sehr, senden Sie diesen Brief gleich an Hermann Bahr, welcher hiedurch unter einem gebeten wird, sich um 11 am Donnerstag bei Ihnen einzufinden, wenn er es nicht vorzieht, um 11 Uhr 30 vor dem Hause Untere Augartenstraße 281 auf mich resp. uns zu warten. Beifolgend Statuten, von denen 1 Exemplar an Bahr ; in diesem hab ich den § 15 unterstrichen. Für Sie den § 5. –

Herzliche Grüße.
ArthurSch
Schnitzler, Arthur Wien [2. 4. 1894?]
  • U.S.A. Yale Beinecke Rare Book and Manuscript Library Yale Collection of German Literature, MSSS 31 Box 1f.

    eh. Brief, 1 Bl., 4 S., Bleistift.

  • Weiterer Druck: Schnitzler, Arthur Beer-Hofmann, Richard Briefwechsel 1891–1931 Hg. Konstanze Fliedl Wien, Zürich Europaverlag 1992 54
1 Untere Augartenstraße 28Sitz der Radfahrunion »Vorwärts«.