Brahm an Arthur Schnitzler, 10. 7. 1909

Lieber Freund,

ich habe an Bahr geschrieben und werde Ihnen, wenn er einverstanden ist, das Manuskript zusenden. Ich glaube, es wäre das Beste, Sie lesen nur das Nicht-Gestrichene, um den Eindruck zu erhalten, was wir ungefähr spielen wollen. Die Garantie von 1000 M. für Mizzi bin ich bereit zu zahlen und sage, auch mit Kerr: Mögen Sie glücklich werden.

Bestens Ihr O. B.
Brahm, Otto Bad Nauheim 10. 7. 1909
  • Schnitzler, Arthur Brahm, Otto Der Briefwechsel Arthur Schnitzler – Otto Brahm. Vollständige Ausgabe Hg., eingeleitet und erläutert von Oskar Seidlin Tübingen Max Niemeyer Verlag 1975 279