Arthur Schnitzler an Oskar Bacher, 5. 2. 1910

Herrn Bacher, Halle a.S.
Sehr geehrter Herr!

Hermann Bahr hat mir Ihr freundliches Ersuchen übermittelt und wenn ich heuer überhaupt noch öffentlich lesen sollte und die äusseren Umstände es zulassen sollten, so würde ich natürlich gerne der wiederholten liebenswürdigen Einladung Ihres Vereins 1 Folge leisten. Heute aber steht es noch nicht fest, wann meine Berlin er Première 2 stattfindet; ich weiss noch nicht einmal ganz sicher, ob ich hinfahren oder zu derselben Zeit mich auf einer Vergnügungsreise befinden werde. Wollen Sie mir nicht vielleicht mitteilen, um wieviel Tage resp. Wochen früher ich mich bei Ihnen melden müsste?

Mit vorzüglicher Hochachtung
Ihr ergebener
Schnitzler, Arthur Wien 5. 2. 1910
Bacher, Oskar Halle an der Saale
  • D Marbach am Neckar Deutsches Literaturarchiv A:Schnitzler, 85.1.291

    ms., 1 Bl., 1 S., Durchschlag mit hs. Unterstreichung von »öffentlich lesen«.

2 Première Von Anatol. Diese verschob sich bis Oktober.